Brattleboro

Brattleborough, wie die Stadt eigentlich heißt, befindet sich in der südöstlichen Ecke Vermonts am Connecticut River. Die Stadt ist deshalb so sehenswert, weil sie die älteste Vermonts ist und auch als Künstlergemeinde bekannt ist. In Brattleboro finden stets zahlreiche Festivals und Events statt. Sehenswert sind hier vor allem das Brattleboro Museum & Art Center, das Brattleboro Historical Society Museum, das Estey Organ Museum oder die Creamery Covered Bridge aus dem Jahr 1879. Daneben findet man hier auch einige historische Gebäude wie das Municipal Center im Gothic Revival Stil aus dem Jahr 1884 oder das Brooks House aus dem Jahr 1871.

Brattleboro Museum and Art Center
Das Brattleboro Museum and Art Center befindet sich im ehemaligen Bahnhofsgebäude Union Station in der Innenstadt Brattleboros. Es zeigt Ausstellungen von regionalen und internationalen Künstlern. Das einstige Bahnhofsgebäude wurde 1915 gebaut und in den 1970ern in ein Museum umgewandelt. Das 1972 gegründete Brattleboro Museum & Art Center wurde in das National Register of Historic Places aufgenommen. Gezeigt werden u. a. Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Einrichtungsgegenstände und viele andere Kunstwerke.