Bristol

Bristol ist eine Vorstadt südwestlich von Hartford. Sie ist die Heimat des "Lake Compounce", einem der ältesten Vergnügungsparks in den Vereinigten Staaten. Im 19. Jahrhundert wurde Bristol vor allem für ihre Uhrmacherei bekannt und sie war das Herzstück während der amerikanischen Industrialisierung. Das "American Clock & Watch Museum" erinnert heute an diesen Meilenstein in der Geschichte Bristols. Noch heute ist sie eine angesehene Stadt. Häufig wird sie auch "Bell City" genannt, da hier in der Vergangenheit Türklingeln hergestellt wurden. Ein weiterer Spitzname ist "Mum City" (engl. für Chrysanthemen), denn Bristol ist einer der führenden Chrysanthemenzüchter. Bristol hat neben seinem jährlich stattfindenden "Bristol Mum Festival" viele Museen und Parks zu bieten. Die Innenstadt ist ebenso einladend, wie die landschaftliche Umgebung.

New England Carousel Museum
Im New England Carousel Museum in Bristol findet man in drei Galerien einige Exponate schönster antiker Karussellkunst. Das Museum widmet sich beispielsweise der Restaurierung Erhaltung antiker Karusselle die noch in Betrieb sind und der Anschaffung von Erinnerungsstücken. Im Souvenirladen kann ein hübsches Andenken an das New England Carousel Museum erworben werden. Im New England Carousel Museum können sich auch Erwachsene nochmal in die Kindheit zurückversetzen lassen und eine Fahrt auf dem nostalgischen Bushnell Park Carousel unternehmen, denn eine Fahrt mit dem Karussell ist im Eintrittspreis enthalten.

Lake Compounce
Neuenglands Familien-Freizeitpark in Bristol, bietet mehr als 50 rasante Fahrgeschäfte und Attraktionen sowie Connecticuts größten Wasserpark Crocodile Cove und Boulder Dash, die Nr. 1 unter den Holzachterbahnen weltweit. Neben großartiger Unterhaltung kann man hier auch sehr gut essen. 1846 wurde der Vergnügungspark eröffnet und gilt somit als ältester Freizeitpark der Vereinigten Staaten.