Connecticut

Connecticut ist der drittkleinste Bundesstaat der Vereinigten Staaten und der südlichste Staat der Neuenglandregion. Begrenzt wird Connecticut im Norden von Massachusetts, im Süden vom Long Island Sound, im Osten von Rhode Island und im Westen durch den Bundesstaat New York. Die Hauptstadt Connecticuts ist Hartford, in der Samuel Langhorne Clemens, besser bekannt unter dem Pseudonym Mark Twain, lange Zeit lebte und auch schrieb. Der offizielle Beiname Connecticuts ist "The Constitution State" (Verfassungsstaat), da er der erste Staat mit einer Verfassung war, aber auch "Provision State" (Proviantstaat). Letzterer stammt noch aus der Zeit des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges, denn damals versorgte Connecticut die Armee mit Proviant.

Das Wort Connecticut kommt aus der Indianersprache Mohegan und bedeutet übersetzt "langer Fluss der Gezeiten", denn der Connecticut River, nach dem der Staat benannt wurde, ist der längste Fluss Neuenglands. Der Fluss schlängelt sich von Norden in Richtung Süden. Das Landesinnere und das Küstengebiet zeichnen sich durch eine eher flache Landschaft aus, wo sich auch die meisten größeren Städte befinden. Im Gegensatz dazu sind andere Gebiete des Bundesstaates eher hügelig und von Wäldern geprägt. Vielfältig ist Connecticut mit seinen kleinen Dörfern im Kolonialstil, vielen Wäldern, den zahlreichen Parks, schönen Sandstränden, Flüssen und Seen, imposanten Wasserfällen und pittoresken Landschaften allemal.

Die Einwohner Connecticuts gelten als klassische Yankees. Die größte Stadt des Bundesstaates ist Bridgeport, die zweitgrößte ist New Haven. In New Haven befindet sich die weltberühmte und drittälteste Universität der Vereinigten Staaten, die Elite-Privatuniversität von Yale, die als eine der Besten gilt. Besonders beliebt in Connecticut sind die Küstenorte wie Mystic oder Milford, die Weingüter der Connecticut Weinstraße und der Kent State Park mit den Kent Falls. Naturliebhaber sind hier an der richtigen Stelle: endlose Wanderwege laden zum Erkunden ein und auf den zahlreichen Flüssen bietet sich eine Raftingtour oder Fahrt mit dem Kajak an. Connecticut ist die perfekte Kombination von typischem Neuenglandgefühl mit einem Hauch von Großstadtflair.

Das Klima, das vom Atlantik beeinflusst wird, ist recht mild, jedoch wird es bereits ab Mitte Oktober sehr kalt. Die Sommer in Connecticut sind sehr heiß, da bietet es sich an, sich im kühlen Nass zu erfrischen. Als beste Reisezeit empfiehlt sich der Frühling oder der Herbst mit besonders milden Temperaturen, denn dann erstrahlt die Natur in ganz besonderer Pracht und das macht wohl den meisten touristischen Reiz aus.

Connecticut, einer der 13 Gründungsstaaten, verfügt über eine Vielzahl von historischen Stätten und besonderer Bauwerke, eines davon ist die West Cornwall Covered Bridge in Litchfield, welche die längste Holzbrücke im gesamten Bundesstaat ist.

Fahne Connecticut
Fahne Connecticut, Neuengland
Connecticut River
Connecticut River, Neuengland
Yale University - Campus
Campus Yale University, Connecticut
West Cornwall Covered Bridge
West Cornwall Covered Bridge, Connecticut