Ogunquit

"Beautiful Place by the Sea" - mit diesem Slogan wirbt die beliebte Sommerdestination Ogunquit, die direkt am Atlantischen Ozean gelegen ist. Das verträumte Städtchen, das um 1640 besiedelt wurde, hat viel Sehenswertes zu bieten, angefangen vom schönen Ogunquit Beach bis zum malerischen Hafen von Perkins Cove und dem Marginal Way, ein Fußweg der entlang der zerklüfteten Küste führt. Der quirlige Küstenort hat aber noch viel mehr zu bieten, seien es die kulturellen Einrichtungen und Museen oder die ausgezeichneten Essenslokalitäten, Ogunquit trifft jeden Geschmack. Man sollte es sich keinesfalls entgehen lassen, eines der Lobster Restaurants zu besuchen, denn hier findet man einige der besten in ganz Maine. Empfehlenswert ist außerdem ein Abstecher zum Ogunquit Museum of American Art, dem historischen Hausmuseum Captain James Winn House oder dem Ogunquit Playhouse, welches sehr berühmt ist und in das National Register of Historic Places aufgenommen wurde.

Ogunquit Museum of American Art
Das Museum beherbergt eine eindrucksvolle Kollektion moderner amerikanischer Malerei und Skulpturen des 20. Jahrhunderts. Das Ogunquit Museum of American Art wurde 1953 gegründet. Im Museumshop kann man Nachbildungen besonderer Kunstwerke und Geschenkartikel kaufen. Das Grundstück des Museums ist außerdem gesäumt mit schönen Rasen und Grünflächen, Skulpturen, einen Pool und abgelegenen Bänken, um die Ruhe zu genießen.